Mein Weg

Schriftstellerin und Autorin

Yogalehrerin und Yogatherapeutin

Heilpraktikeranwärterin

MSc in Landschaftsarchitektur (Einfluss der Natur auf die menschliche Gesundheit)

Mitglied der Mensa International

Astrologin

Abenteurer, Reiselover, Backpacker

Autodidakt

Lerne mich kennen

Mein Name ist Lucie und ich bin Schriftstellerin, Heilpraktikerin, Yogatherapeutin und Yogalehrerin, Sucher der Wahrheit, Landschaftsarchitektin und Grafikdesignerin, und Mitglied der Mensa International.

Was ich mache

Ich glaube an natürlichen Lösungen für alle Gesundheitsprobleme und sehe es als meine Berufung, anderen Leuten zu helfen. Ich teile meine Erfahrungen mit Naturmedizin, Heilung und Gesundheit, Yoga-Lebensstil, Reisen und Büchern. Oft aus einer Perspektive, die sich vom Mainstream unterscheidet, aber gleichzeitig nicht fanatisch extrem ist (das gilt für meine Herangehensweise an Yoga, Veganismus, Impfung, Ökologie und andere Sachen).

Woher ich komme

So wie Du: von der universellen Quelle. Ich wurde ein Jahr vor dem Fall des Eisernen Vorhangs in Tschechien geboren und bin in den 90er Jahren aufgewachsen – einer Zeit voll Aufregung über die gewonnene Freiheit von den kommunistischen Regierungen in Osteuropa.

Ich litt von Kindesbeinen an unter ausgeprägten Symptomen der Neurodermitis, was meine Aktivitätsmöglichkeiten beschränkte. Deswegen entwickelte ich schon als Kind meine Liebe zu Büchern und führte die ersten schriftstellerischen Versuche aus.

Ausbildung & Karriere

Ich hatte die Gelegenheit, an tollen Grundchulen und einem Gymnasium in Tschechien und Frankreich zu studieren, und auch viel Glück außergewöhnliche Sprachlehrer und sehr unterstützende Eltern zu haben. Später habe ich an Universitäten in Spanien, Dänemark, Großbritannien und Österreich studiert. Während des Studiums an der Universität von Kopenhagen lernte ich die Pflanzenwelt und somit die Macht der Natur unmittelbar kennen, und dort fand ich auch das Gefallen am Schreiben wieder. Bedingt durch das bei meinem schweren Krankheitsverlauf in Erscheinung tretende Versagen der Schulmedizin begann ich, mich für Naturmedizin zu interessieren und den wahren Ursachen aller Erkrankungen auf den Grund zu gehen.

In 2016 habe ich an der Universität von Kopenhagen einen Master of Science in Landschaftsarchitektur erworben und seitdem habe ich in Wien (Österreich), München (Deutschland) und Sydney (Australien) gearbeitet.

 

Zertifikate

newest posts

Weiterbildung, Kurse & Zertifikate

Gesundheit & Medizin

Diplom in Yogatherapie, Terramedus Akademie für Gesundheit, München (2019)

Essen als Medizin: Essen und unser Genom, Monash University (Australien) (2017)

Einführung in Food & Health, Medizinische Fakultät der Stanford University (USA) (2017)

Die Wissenschaft des alltäglichen Denkens, Universität von Queensland (Australien) (2014)  

Yoga

The River of Indian and Tibetan Buddhism, Kurs mit Robert Thurman, Columbia University (USA) (2020)

Yoga Flow mit dem Atem – Asana & Vinyasa Theorie und Praxis, Workshop mit Leslie Kaminoff, Melbourne (Australien) (2020)

Yogaphilosophie und Themen für die Yogastunden – Zertifikat 50h, Lehrerinnen Rachael Coopes und Aimee Pedersen, Sydney (Australien) (2019)

Super Sequencing – Zertifikat 50h, Lehrerin Noelle Connolly, Sydney (Australien) (2019)

Diplom in Yogatherapie 50h, Terramedus Akademie für Gesundheit, München (2019)

Yogalehrer Zertifikat 200h, Akshi Yogashala, Rishikesh, Indien (2019) 

Astrologie

Kulturastronomie und Astrologie (MA), Universität von Wales (2015-2016)

Zertifikat in mittelalterlicher Astrologie, Kurs von Robert Zoller (2016)

Humanistische und transpersonale Astrologie, Kurs von Pavel Turnovský, Prag (Tschechische Republik) (2013-2014)


Ein bisschen philosophisch

Wer bin ich?

Ich bin wer Er ist und ich bin wer Du bist.

Identifizieren und beschreiben bedeutet begrenzen. Deshalb sage ich nur: ∞ (unendlich). Alles.

Solange wir uns mit unserer Arbeit, Bildungshintergrund, Nationalität, Rasse, Geschlecht oder sozialen Rollen identifizieren, leben wir in Täuschung. All das ändert sich ständi, entwickelt sich weiter. Jeder von uns hat unendlich viele Möglichkeiten, seine tiefste Substanz auszudrücken. Daher das tantrische Mantra Ham Sa, wie aus dem Sanskrit ahaṃ sa, oder so’ham asmi (सोऽहमस्मि), was auf Deutsch bedeutet: „Ich bin Das.“ [Upanishaden]

Jeder von uns ist Teil des Ganzen und gleichzeitig die Ganzheit selbst.

 

Share This